Autoflowering Hanfsamen

Was versteht man unter Autoflowering Hanfsamen?

Aus Autoflowering Hanfsamen erwachsen selbstblühende Cannabis Pflanzen, die unabhängig von ihrer Photoperiode (Lichtzyklus) bereits nach ca. 3 Wochen anfangen zu blühen und in nur zehn Wochen zur vollen Reife gelangen. Diese Eigenschaft stammt von der Cannabis Unterart Ruderalis, die aus den kalten Regionen in Russland oder China stammen, wo die Tageslichtstunden nicht unbedingt dem traditionellen Tag-/Nachtzyklus folgen. Um sich diesen Bedingungen anzupassen, fängt die Ruderalis ab einem bestimmten Alter selber an zu blühen. Um also bekannte und beliebte Hanfgenetiken mit selbstblühenden Eigenschaft auszustatten, werden diese mit einer Ruderalis Pflanze gekreuzt. Dabei bleiben Geschmack, Geruch und Wirkung zum großen Teil erhalten. Mit dieser Methode konnten eine Vielzahl von neuer Auto Sorten gezüchtet werden, und einer ständig wachsen Käuferschicht angeboten werden.

Welche Vorteile bieten Autoflowering Hanfsamen?

Autoflowering Sorten benötigen von der Aussaat bis zu Ernte häufig weniger als 10 Wochen. Es gibt keine andere Methode, schneller Gras anzubauen.

Aufgrund des kurzen Lebenszyklus können mehrere Ernten pro Outdoor Saison realisiert werden.

Auto Sorten sind oft kleiner als die herkömmlichen Cannabissorten. Daher können sie gut auf dem Balkon oder im Garten getarnt werden.

Aufgrund der Ruderalis-Gene sind selbstblühende Sorten resistenter gegenüber Kälte und können daher problemlos in nördlichen Regionen Europas kultiviert werden.

Nachteile von Auto Sorten

Da Autoflowering Hanfsorten nicht so groß werden, ist auch die Menge an Buds geringer, als bei hohen Pflanzen. Daher kann in der Regel weniger geerntet werden.